Zurück zur Listenansicht

10.07.2017

Umsetzung EU-Umgebungslärmrichtlinie in Mecklenburg-Vorpommern –Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes (Eisenbahn-BA)

Gemäß § 47 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG), der die Umsetzung der EU-Umgebungslärmrichtlinie regelt, erstellt das Eisenbahn- BA alle fünf Jahre einen bundesweiten Lärmaktionsplan für die Haupteisenbahnstrecken des Bundes außerhalb von Ballungsräumen. Damit wurde nun begonnen. Ab sofort ist unter der Adresse www.laermaktionsplanung-schiene.de die Informationsplattform des Eisenbahn-BA zur Lärmaktionsplanung im Internet erreichbar. Alternativ können Stellungnehmen auch per Post an die Redaktion Lärmaktionsplanung, Postfach 60 12 30 in 14412 Potsdam geschickt werden.

Im Rahmen der Lärmaktionsplanung hat am 30. Juni 2017 die erst Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung begonnen.

Bis zum 25. August 2017 hat die Öffentlichkeit die Gelegenheit, sich an der Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-BA zu beteiligen.