Zurück zur Listenansicht

09.11.2017

Familiensiegel der WiFöG an 13 Arbeitgeber aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim vergeben

Familiensiegel2027
Familiensiegel 2017 ©

 

Ministerpräsidentin und Landrat vergaben das Familiensiegel der WiFöG an 13 Arbeitgeber aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim

in Ludwigslust am 08.11.2017.

 

Hoher Besuch bei der feierlichen Auszeichnungsveranstaltung für familienfreundliche Unternehmen im Landkreis Ludwigslust-Parchim – in Anwesenheit der Ministerpräsidentin Manuela Schwesig erhielten 13 Arbeitgeber das begehrte Siegel aus den Händen der Regierungschefin und des Landrates Rolf Christiansen.

Bereits zum dritten Mal vergab die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg das Zertifikat an familienfreundliche Unternehmen. Seit der ersten Auszeichnung im Jahr 2015 wurden bereits insgesamt 41 Unternehmen und Verwaltungen zertifiziert. Das Siegel belohnt ein besonders familienfreundliches Engagement bei Arbeitgebern und ist ein sehr gewichtiges Argument bei der Gewinnung und Sicherung von Fach- und Führungskräften auf dem Arbeitsmarkt. Zu den Kriterien, die für die Zertifizierung entscheidend sind, zählen u.a. flexible Arbeitszeitmodelle, Kinderbetreuungsangebote, Unterstützung bei der Pflege Angehöriger, betriebliches Gesundheitsmanagement sowie das soziale Engagement. Landrat Rolf Christiansen: „Die sehr guten Zahlen am Arbeitsmarkt in unserem Landkreis verdeutlichen, wie wichtig es in der heutigen Zeit für Arbeitgeber ist, den Mitarbeitern gute Möglichkeiten zu bieten, den Beruf mit dem Privatleben in Einklang bringen zu können. Ich freue mich, dass diese Initiative der WiFöG so gute Früchte trägt, denn davon profitieren alle Seiten.“

Am Dienstag, d. 07.11.2017, waren es insgesamt 13 Arbeitgeber, die bei der feierlichen Verleihung im Schützenhaus in Grabow vor über 80 Teilnehmern aus Wirtschaft, Verwaltung und Institutionen das Siegel aus den Händen der Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und des Schirmherren Landrat Rolf Christiansen erhielten. Unter den Ausgezeichneten waren neben 11 Unternehmen auch 2 Verwaltungen: der Landkreis Ludwigslust-Parchim selbst und die Stadt Grabow. Berit Steinberg, Geschäftsführerin der WiFöG: „Wir haben uns ganz besonders darüber gefreut, dass in diesem Jahr neben unserem Schirmherrn, dem Landrat Rolf Christiansen, auch die Ministerpräsidentin, Frau Schwesig, an dieser Veranstaltung teilgenommen hat. Dies unterstreicht die wichtige Bedeutung, die das Thema Familienfreundlichkeit am Arbeitsplatz insgesamt besitzt. Alle ausgezeichneten Arbeitgeber haben sich im Zertifizierungsverfahren äußerst engagiert und lösungsorientiert gezeigt – darauf können die Siegelträger zu Recht sehr stolz sein.“

Für die WiFöG ist die Vergabe des Familiensiegels eine von mehreren Maßnahmen, die der Fachkräftesicherung im Landkreis dienen. Aus diesem Grund hatte man sich frühzeitig dazu entschieden die Veranstaltung gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit durchzuführen. Im Anschluss an die feierliche Siegel-Verleihung fand daher noch ein Erfahrungsaustausch zum Thema „Arbeits- und Fachkräftesicherung in Westmecklenburg“ statt, der von Dr. Karsten Schuldt, von der Geschäftsstelle des Regionalbeirats Westmecklenburg im Wirtschaftsministerium, geleitet wurde. Sein Fazit lautete: „Gerade in der Region Westmecklenburg haben wir einen sehr hohen Bedarf an Arbeits- bzw. Fachkräften. Die Resonanz dementsprechend hoch – wir konnten in der Veranstaltung zahlreiche Ideen und zielführende Maßnahmen gemeinsam erörtern und diskutieren.“

Ab dem kommenden Jahr wird die WiFöG neben der Zertifizierung weiterer interessierter Unternehmen und Verwaltungen auch erstmals die Re-Zertifizierung bereits erfolgreich ausgezeichneter Arbeitgeber aus dem Jahr 2015 vornehmen.

Interessierte Arbeitgeber können sich ab sofort über die Vergabe des Familiensiegels 2018 bei der WiFöG melden und Informationen abfordern.  Weitere Auskünfte zur Zertifizierung erteilt Renate Oeding, Projektmanagerin bei der WiFöG, unter 03874 6204415 oder oeding@invest-swm.de .

Folgende Arbeitgeber haben im Jahr 2017 das „Siegel für Unternehmen mit familienfreundlicher Arbeitgeberpolitik“ im Landkreis Ludwigslust-Parchim erhalten:

August Hildebrandt GmbH (Wittenförden),

HENKEL Beiz-Elektropoliertechnik (Neustadt-Glewe),

HMS Holzindustrie Hagenow GmbH (Hagenow),

Stadtwerke Parchim (Parchim),

Sörgel & Bunsen Gerüstbau GmbH (Fahrbinde),

Lewens Sonnenschutz - Systeme GmbH & Co. KG (Ludwigslust)

Landkreis Ludwigslust-Parchim (Ludwigslust, Parchim)

Krüger + Voigt Internationale Spedition GmbH (Parchim)

Ing. Siegmund Henning Anlagenbau GmbH SHA (Ludwigslust)

Agrarproduktgesellschaft mbH Lübesse

Stadt Grabow

Jessenitzer Aus- und Weiterbildung e.V. (Jessenitz)

Fliesenlegermeister Ralf Kowalke GmbH (Wittenburg)

_________________________________________________________________________________

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg ist eine Kreisgesellschaft, die mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen beauftragt ist. Sie betreut das Gebiet des Landkreises Ludwigslust-Parchim. Es umfasst 4750 km2, hat 214 113 Einwohner (Stand: Dezember 2015) und ca. 8691 (Stand Dezember 2014) niedergelassene Unternehmen. Die Wirtschaftslandschaft wird vorrangig durch Unternehmen aus der Ernährungswirtschaft, der Logistik und dem produzierenden Gewerbe geprägt. Weitere Kernbranchen sind das Baugewerbe, das Handwerk, der Dienstleistungsbereich und der Tourismus. 

 

Pressekontakt:

Marc Brendemühl

Projektmanager, Kommunikation und Marketing Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg mbH

Lindenstraße 30

 

19288 Ludwigslust

Tel.: 03874 6204418

E-Mail: brendemuehl@invest-swm.de