Zurück zur Listenansicht

23.11.2017

Boizenburg/Elbe - Wald nach Sturm

Der Sturm XAVIER am 5. Oktober 2017 sowie die Sturm- und Orkantiefs GRISCHE und HERWART vom 28. Oktober 2017 bis 29.Oktober 2017 haben im gesamten Gebiet in und um Boizenburg/Elbe sowie den Ortsteilen erhebliche Schäden angerichtet. Insgesamt sind mindestens 54 Bäume gefallen und viele weitere stark beschädigt worden. Darunter sind zum Beispiel Eichen, Linden und auch Weiden. Auch eine Linde auf dem Elbberg, die zu den 12 Aposteln gehörte hat die Stürme nicht überstanden. Damit sind die 12 Apostel als Geschichtsdenkmal ebenfalls zerstört worden. Die 12 Apostel auf dem Elbberg waren Lindenbäume, und nach geschichtlicher Überlieferung zu ehren von 12 gefallenen französischen Offizieren gepflanzt worden, die zwischen 1800 und 1814 gefallen sind. Die Linden wurden 1996 neu gepflanzt.

Der Bauhof konnte bereits alle Waldflächen begutachten. Da überall noch hängende Äste sowie entwurzelte und geknickte Bäume vorhanden sind, werden die Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, sämtliche Waldflächen bis auf weiteres nicht zu betreten. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass niemand ohne eine entsprechende Erlaubnis durch den Bauhof das Holz der gefallenen Bäume für private Zwecke aufbereiten darf. Hierbei handelt es sich um Holzdiebstahl, der zur Anzeige gebracht wird.

Für einige gefallene Bäume kann eine Genehmigung zur Holzwerbung beim Leiter des Bauhofes, Herrn Dettman (Tel.: 038847 29760), beantragt werden. Hierzu ist die Vorlage eines Sägescheins erforderlich. Hartholz (z.B. Buche, Eiche, Birke) kostet 15,-€ pro Festmeter und Weichholz (z.B. Erle, Esche, Weide) kostet 10,-€ pro Festmeter.